Individual-Prophylaxe

Individual-Prophylaxe für Erwachsene

Unser Team mit speziell ausgebildeten Prophylaxehelferinnen kümmert sich um Ihre Zahngesundheit und um Ihre Wünsche für ein perfektes Aussehen.

Im Mittelpunkt stehen die Vorsorgemaßnahmen gegen Karies und Parodontose. Zahnbelag kann Ursache für jede der beiden Erkrankungen sein. Saubere und polierte Zahnflächen bleiben länger gesund und sehen nach Entfernung von äußerern Verfärbungen auch heller aus. Die Überprüfung Ihrer täglichen Mundhygienemaßnahmen auf Wirkung und korrekte Durchführung gibt Ihnen Sicherheit. Informationen zu Krankheitsursachen, Ernährungsempfehlungen und die Erkennung Ihrer individuellen Erkrankungsrisiken runden das Behandlungsangebot der Prophylaxe ab.

Der Effekt professioneller Zahnreinigung (PZR) ist wissenschaftlich belegt. Regelmäßige Nachsorge und Nachreinigung ist z.B. nach Parodontosebehandlungen unverzichtbar für den langfristigen Erfolg im Kampf gegen Neuinfektionen des Zahnfleisches.

Für den Wunsch nach helleren Zähnen steht Ihnen zur Entfernung von äußeren Verfärbungen eine spezielle Strahltechnik zur Verfügung, die schonend und effektiv auch hartnäckige Auflagerungen entfernt. Eine abschließende gründliche Politur glättet die frisch gereinigte Zahnoberfläche.

Prophylaxe steht für Zahngesundheit und Wohlbefinden.

Individual-Prophylaxe für Kinder

Die Vorsorge vor der Entwicklung von Zahnkaries (Zahnfäule, Löcher) bei Kindern und Jugendlichen ist zentrale Aufgabe unserer zahnärztlichen Bemühungen und der Anstrengungen unseres speziell ausgebildeten Fachpersonals. Für unsere jungen Patienten steht dabei die Erklärung von Gefahren für eine gesunde Zahnentwicklung und die Erklärung einschließlich Übungskontrollen zur richtigen Zahnpflege im Vordergrund. Individualprophylaxe bedeutet intensive Zuwendung durch Einzelgespräch und -behandlung. Regelmäße Sitzungen im halbjährlichen Abstand sichern den Motivationseffekt und vermitteln den jungen Patienten das Gefühl, dass Zahnpflege auf einen Langzeiteffekt abzielt.

Was bedeutet Zahnlack?

Zwei unterschiedliche Techniken dienen der Vorbeugung von Karies:

Dauerhafte Fissurenversiegelung an Backenzähnen durch Kunststoff

Die manchmal tiefen Zahngruben der ersten bleibenden Backenzähne, die ab dem 6. Lebensjahr sichtbar sind, haben früher häufig zu den ersten vermeidbaren Füllungen geführt. Die Gruben sind nur schwer zu reinigen. Sie bieten Belägen und Bakterien Unterschlupf. Die Fissurenversiegelung verschließt nach sorgfältiger Reinigung der Grube (z.B. mit einer sich drehenden Bürste) mit Hilfe von dünnfließendem aushärtendem Füllmaterial (Versiegler) die Zahngruben dauerhaft. Ziel ist es, die in der Jugend besonders anfälligen bleibenden Backenzähne vor früher Kariesentstehung zu schützen. Diese Maßnahme kann nur in der Zahnarztpraxis durchgeführt werden.

Regelmäßige Fluoridierung durch Zahnlack

Bei dieser Vorsorgemaßnahme wird die Karies vorbeugende Wirkung von Fluorid durch direktes Aufbringen auf die Zahnoberfläche ausgenützt. Das Mittel kann flüssig oder als zähes Gel (Lack) angewendet werden. Vorlieben oder eine bestimmte geschmackliche Neigung des Kindes können berücksicht werden. Wir reinigen und inspizieren die Zähne vor der Anwendung, falls erforderlich. Der Effekt beruht auf dem anhaltenden Übergang des Wirkstoffs Fluorid aus dem Lack in die Zahnoberfläche. Der Lack selbst ist nach etwa einem Tag nicht mehr vorhanden. Die Wirkung übertrifft die Schmelzhärtung durch Zahncremes durch den wesentlich höheren Fluoridanteil. Eine mehrmalige Anwendung pro Jahr ist empfohlen. Gelegentlich erhalten Kinder schon in der Schule Fluoridierungen im Rahmen einer Gruppenmaßnahme. Kinder, die regelmäßig in der Praxis betreut werden, brauchen an der gruppenweisen Fluoridierung unter Umständen nicht zusätzlich teilzunehmen.
Die Beratung der Eltern in der Praxis ist uns hier ein wichtiges Anliegen.